Freitag, 28. Dezember 2012

Wolliges...

...ist während der Weihnachtstage entstanden. Hatte ich gestern ja schon kurz angekündigt. Ich habe ja immer mehrere "Eisen im Feuer" - aber dieses hier ist schon mal fertig, ging ganz schnell zwischendurch.



Nein, es ist kein Überzug für die Wärmflasche...! Es ist ein sogenannter Pucksack für Babys. Ein kleines, wärmendes Strampelsäckchen, das bis unter die Arme geht und noch eine Weile "mitwächst". Ich kannte bisher nur die genähten Strampelsäckchen mit Reißverschluss, die bis oben hin gehen. Diese Variante war mir neu - aber ich finde das Teil total schön und praktisch. Kein Ärmchen muss irgendwo rein "gewurschtel" werden.

Das Stricken hat auch total Spaß gemacht, einfach rund herum nur rechte Maschen, keine Zunahme. Das breite Bündchen in zwei rechts / zwei links und dann einfach mit rechten Maschen weiter. Der Abschluss ist mit "Three needles blind off" gefertigt. Auch das war neu für mich. Aber dank www-videos einfach zu machen. Super! Wird bestimmt nicht der einzige Pucksack sein, den ich gestrickt habe!

Die Wolle kommt aus Norwegen. Sandnesgarn. Diese hier heißt *sandnes duo* und die Zusammensetzung ist 55% Merino und 45% Baumwolle. Ein fantastisches Garn für schmeichelweiche Kleidungsstücke, die garantiert nicht pieksen oder kratzen! 
Die Farben auf dem Foto sind nicht ganz naturgetreu - jedenfalls auf meinem Rechner nicht. Das, was hier wie Dunkelblau aussieht, ist eigentlich Petrol.
Diese Qualität kannte ich bereits aus früheren Jahren, als meine Kinder noch klein waren. Und ich freue mich total, dass Melanie jetzt ein solches Garn in ihrem 100Farbspiele-Lädchen hat. :o))

Ich wünsch euch was...!!!
LG, Karin

Kommentare:

  1. Der Pucksack sieht echt toll aus. Ich würde gerne fragen ob du eine Anleitung dafür hast. Meine Freundin hat ein Baby bekommen und ich würde ihr gerne auch so einen Pucksack machen.
    Würde mich über eine Antwort sehr freuen.
    Liebe Grüße
    Silke
    sinie3575@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  2. na, das sieht wirklich kuschelig aus. Ich hab meinem Sohn (vor 15 Jahren) die Säckchen aus Sweatshirt Stoff genäht, oben mit Bündchen. Ich fand das mit dem Puckern 1. sehr praktisch bei dem winzigen Wesen, 2. auch sehr einleuchtend und überhaupt sehr gut. Damals war das noch nicht so arg verbreitet, mehr so in Waldorf und deren Sympathisanten- kreisen ; )) Schön, dass es jetzt wieder mehr um sich greift. Die Wollmischung klingt klasse! - liebe Grüße, von der JULE

    AntwortenLöschen
  3. Man sagt es sei Neujahr.
    Punkt 24 Uhr sei die Grenze
    zwischen dem alten und dem neuen Jahr.
    Aber so einfach ist das nicht.
    Ob ein Jahr neu wird, liegt nicht am Kalender,
    nicht an der Uhr.
    Ob ein Jahr neu wird liegt an uns.
    Ob wir neu anfangen zu denken,
    ob wir neu anfangen zu sprechen
    ob wir neu anfangen zu leben!

    Johann Wilhelm Wilms

    HAPPY NEW YEAR - BINE

    AntwortenLöschen
  4. schöööööön und sieht so krümel-passend aus ;-) meine Wolle liegt mit halbem Schal seit 10Wochen hier rum und ich schaffs nicht, grrrrr, ganz liebe Grüße und ein fröhliches, gesundes Jahr voller schöner Überraschungen, liebe Karin, Stine

    AntwortenLöschen