Dienstag, 28. Februar 2012

Sooo schööön...!!!

Wisst ihr eigentlich, wie glücklich ich hier oben im "Hohen Norden" bin?
Auch wenn das Wetter nicht immer das beste ist, so ist es doch sooo schööön hier!

Vielleicht kennen einige von euch das Naturschutzgebiet "Geltinger Birk".
Während eines Spazierganges im Januar 2005 sind diese Fotos dort entstanden.
In unserer Familie hat immer mindestens EINER die Kamera dabei.
Wir fotografieren nämlich alle gerne.

Jetzt folgt eine kleine Bilderflut, denn ich konnte mich nicht entscheiden,
welche Fotos ich zeigen soll - sind einfach alle so herrlich und ausdrucksvoll.

Auf geht´s...



 Die Mühle Charlotte


Ausblick auf die Geltinger Bucht


 Kuschelige Farbtupfer auf den naturbelassenen Weiden.


Eine kleine Kate - übrigens ein Ferienhaus, das man mieten kann.


Nochmal Farbtupfer - Überbleibsel aus dem Herbst.


 ***
 

***


Seht ihr die Windflüchter? Die windschiefen Sträucher...


Traumhafte Farben, oder?!

 
Weideland der besonderen Art - mit Zugang zum Meer.


 ***


 ***


 Die Stars der Geltinger Birk:
Koniks, die Wildpferde.


 Und immer wieder faszinieren mich so einzelne Bäume und Sträucher...


...und die geduckten Reetdachkaten.


 Hier habe ich fast das Gefühl, als ob die Bäume das Haus beschützen wollen.
Dabei sind sie nur vom Sturm so gebeutelt.
Der Wind gibt hier im Norden die Wuchsrichtung und Formen vor... 
...das geht so lange gut, bis man "den Boden unter den Füßen verliert".
Das sind Naturschauspiele und Naturgewalten.

Und... habe ich euch zuviel versprochen?
Die Geltinger Birk ist doch wohl traumhaft schön!!!

So, das war´s dann auch erstmal wieder hier aus Bullerbü.
Ich bin leider noch immer nicht wieder richtig auf den Füßen...
...ein verdammt hartnäckiger Virus...
Habt einen schönen Dienstag!

Karin

Samstag, 25. Februar 2012

Gut behütet...


So, das Blümchen ist dran.
Mir gefällt´s.
Erinnert mich irgendwie an die Mode der goldenen Zwanziger.



Und passend dazu für den Herrn...


...das Modell "Humphrey Bogart" - eines meiner Aquarelle.
Bereits vor 14 Jahren gemalt. Aber ich mag es immer noch so gern.

So, nun muss ich Schlaf nachholen - habe die ganze Nacht gebellt...
Keuchhusten...???
Habt ein schönes Wochenende!!!

Liebe Grüße von der Karin

Freitag, 24. Februar 2012

Frühlingsfarben...


Zuerst einmal möchte ich mich für die vielen lieben Kommentare 
zu meinem lezten Post bedanken!
Die guten Wünsche sind alle angekommen und haben auch geholfen.
Joy geht es überraschenderweise schon wieder relativ gut.
Ja, Maike, sie ist eine Kämpfernatur.
Und sie hat sich gesund geschlafen! Teilweise dachte ich schon.... 
...aber sie hat wirklich nur geschlafen. Einen ganzen Tag und eine ganze Nacht. Unglaublich.
Sie mag auch noch nicht so toben - aber das ist auch nicht so schlimm.
 Ich mag das momentan auch noch nicht - mein Husten kostet mich Kraft ohne Ende.
Ist doch echt verrückt... wenn ich mal krank bin, dann auch so richtig - ganz oder gar nicht, halbe Sachen gibt es nicht.
 Aber Unkraut vergeht nicht - da habe ich schon andere Sachen überstanden.
Nächste Woche bin ich wieder im Einsatz (das hoffe ich jedenfalls).

Und während ich hier so rum liege, spiele ich ein wenig mit den Frühlingsfarben.
Statt der Stricknadeln durfte jetzt die Häkelnadel mal wieder ran.
"Es ist ein Utensilo...!" - stellte ich nach der *Geburt* fest.
Dabei sollte es eigentlich eine Mütze werden... ;o)
Manche Dinge entstehen einfach so - und erst wenn sie fertig sind,
sieht man, was es ist. Kennt ihr das auch?




Mit dem restlichen Garn startete ich dann den zweiten Versuch einer Häkelmütze.
Sieht auch schon viel besser aus. :o)



Hier stelle ich mir nur die Frage:
kommt noch eine Bommel oben drauf oder eine Blüte an die Seite???
Was meint ihr?
Mir ist ja momentan der Frühling näher als der Winter - also eher Blüte statt Bommel.
Aber ich freue mich auch über eure Meinung.

Der Hustinettenbär lässt grüßen!


Nachtrag Stunden später: Blümchen ist dran - Foto folgt morgen!
Sieht super aus! 

Mittwoch, 22. Februar 2012

Geschockt...

Heute zeige ich keine lustigen Fotos und auch keine neuen Werke.
Heute bin ich einfach nur geschockt
und liege eigentlich auch immer noch mit der fetten Erkältung flach.
 Doch das ist momentan nebensächlich.

Einzelheiten will ich euch ersparen. Ist nicht so schön.
Fakt ist, dass unser Hund seit zwei Tagen "Magen-Darm-Probleme" hat
und heute früh mehrere blutige "Pfützen" in der Küche waren.
Habe mich gleich in die Klamotten geschmissen und bin mit Joy zum Tierarzt.
Das Resultat: offensichtlich eine Vergiftung mit Rattengift!!!
Das apathische Verhalten und die Untertemperatur sprachen auch dafür.
Der Tierarzt sagte, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass auf den Feldern
solches Gift ausgelegt ist. Und Ratten, die dadurch verenden, verkriechen sich. 
Die liegen nicht tot auf der Wiese. 
Es könnte also sein, dass jemand am Dorfrand, wo die Hundebesitzer mit ihren
Vierbeinern laufen, etwas ausgelegt oder direkt in unseren Garten geworfen hat.
Das Rattengift wirkt seit einigen Jahren wesentlich langsamer.
Somit passt es auch, dass es sich so schleichend bemerkbar machte.
Wäre ich heute nicht mit Joy zum Tierarzt gegangen, 
hätte es morgen zu spät sein können.

Joy hat mehrere Spritzen bekommen, sie wird es überleben.
Allerdings könnten Organschäden zurück bleiben.
Jetzt lebe ich total in Angst, denn unser Garten ist von der Straße aus
zu erreichen. Da kann jeder zu jeder Zeit etwas im Vorbeigehen über den Zaun werfen,
ohne dass es bemerkt wird. Und wenn es tatsächlich direkt gegen unseren Hund gerichtet gewesen sein sollte, muss ich Angst haben, dass derjenige diesen Anschlag wiederholt, wenn er sieht, dass Joy überlebt hat.
Was soll man da machen?
Ich bin total geschockt und ziemlich hilflos...

Was sind das für Menschen, die so etwas tun??



Montag, 20. Februar 2012

Rosenmontag...


...vor viiieeelen Jahren (ca. 1997)...
Meine "kleine Schwester" (rechts) und ich bei den Eltern zu Besuch.
Dort wird immer ordentlich Karneval gefeiert.
Wir sind doch ein tolles Paar, oder?!
 
 
Mal schnell Mama´s Faschings-Kiste durchstöbert und schwupps - 
schon waren wir ein bisschen verrückt und konnten feiern gehen! 
Mal wieder tanzen bis der Arzt kommt...! ;o))
Das war gar nicht Rosenmontag sondern der Samstagabend davor...!!!

Inzwischen bin ich wesentlich ruhiger geworden - nix mehr mit Fasching.
Aber das ist auch nicht so schlimm - ich vermisse es nicht.
Alles hat seine Zeit...

Von meinem Kurztrip bin ich zwar gut aber krank wieder zu Hause gelandet.
Wie gut, dass ich hier nicht sprechen sondern schreiben muss...
...das wäre nämlich problematisch - meine Stimme ist verschwunden...!
Falls sie jemand finden sollte, bitte hier abgeben!!!
Gehe doch gleich zur Arbeit - da muss ich dann rum quietschen.
Wird bestimmt lustig... ;o)

Also dann, habt einen fröhlichen Rosenmontag
und seid ganz lieb gegrüßt.
Karin

Mittwoch, 15. Februar 2012

Klitzekleine Pause...

Ihr Lieben, 

in den nächsten Tagen werde ich mich mal kurzzeitig ausklinken.
Wichtige Auswärtstermine stehen an...

Aber ich lasse euch noch einen kleinen Blumengruß hier.
Kaum zu glauben, dass diese Tulpen drei Tage im Auto lagen. Einfach vergessen...!
Als ich am Montagabend von der Arbeit kam, freute ich mich darüber,
dass mein Mann mir Blumen mitgebracht hat.
Dann kamen sie mir aber gleich so bekannt vor - hatte ich sie doch
am Freitag selbst gekauft... ;o)

 
So ganz schadlos haben sie es aber dann wohl doch nicht überstanden,
denn bevor sie nun erstmal richtig auf gehen, machen sie schlapp.
Es sei ihnen verziehen bei dieser stiefmütterlichen Behandlung... 
...3 Tage und Nächte im eiskalten Auto und ohne Wasser...!

Ansonsten wird hier weiterhin gestrickt.
Ein Paar Socken für Emma und einen Loop für eine Freundin.


Wann komme ich bloß dazu, mal für mich ein großes Teil in Angriff zu nehmen?
Möchte mir so gerne eine Tunika stricken...

So - aber nun bin ich dann erstmal weg...!
Bis nächste Woche, eure Karin

 

Montag, 13. Februar 2012

Immer wieder Pippilotta...


Das ist Recycling... drei x Pippi Langstrumpf...
...in ein und dem selben Kostüm.
Habe ich vor vielen Jahren mal zurecht geschnippelt und genäht.

Zuerst für Tochter Nele 1991



...die hier ganz brav und untypisch für eine Pippi Langstrumpf
bei der Nachbarin fürs Foto still steht...

...dann 1993 Sohnemann Lukas...


...die Pistole musste mit... ;o)

...und dann... viele Jahre später... Enkelin Emma...


...mit Echthaar, ohne Waffen und total bezaubernd...!!!
Müsste Frühjahr 2008 gewesen sein.

Wird doch immer wieder gern genommen,
die
Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf.

Fröhliche und sonnige Grüße aus Bullerbü !!

Freitag, 10. Februar 2012

Marmeladen-Mützchen


Irgendwann in den letzten Wochen hatte eine fleißige Häkelliese
von euch so total süße Mützchen für Marmeladen-Gläser gemacht
und netterweise auch die Anleitung dazu zur Verfügung gestellt.
Wer das war, weiß ich leider nicht mehr... 
aber ich habe mir die Anleitung ausgedruckt und gestern dann
auch mal wieder die Häkelnadel geschwungen.

Ist doch gut gelungen, oder?
Habe dann noch ein kleines Häkelblümchen drauf genäht und
ein passendes Band eingezogen.
Heute ging das Glas samt Mützchen dann als Mitbringsel
zum Geburtstag (statt Blumen) zu einer Freundin.
Sie war ganz begeistert.


* * *


Und... erkennt jemand dieses Modell wieder und erinnert sich,
es auch schon gehäkelt zu haben?

So, und nun auf ins Wochenende...! :o)
Liebe Grüße von der verschlafenen Ronja 


  ...und mir...!

Donnerstag, 9. Februar 2012

Zwei x kleines Gestrixel ;o)


Bevor ich gleich wieder an den Stricknadeln klebe,
zeige ich euch schnell zwei Kleinigkeiten aus den letzten Tagen.
Ein kleiner Babypulli aus neuem Sommergarn von KATIA,
es heißt Degradé sun. Feine Baumwolle, strickt sich super!
Und sieht doch mit diesem Farbverlauf auch klasse aus, oder?

Das Garn bekommt ihr bei 100farbspiele. 

Und dann gab es noch ein Mützchen für meine Mama.

 
Sind genau ihre Farben und ist auch genau ihr Garn,
nämlich...


So, das war´s auch schon wieder für heute.
Habt es fein!
Eure Karin

Dienstag, 7. Februar 2012

Hühnerkram...


Habe ich schon gesagt, dass ich Hühner total toll finde?
Immer wieder könnte ich zu Pinsel und Farbe greifen...
So ist am Samstag mein
Verrücktes Huhn
entstanden.


  
 Ich glaube fast, es ist eine Kreuzung zwischen Huhn und Taube ;o)
Ein bunter Vogel halt.
Und natürlich nicht zu vergleichen mit dem stolzen Hahn...



Aber s´Hühnchen macht halt mal blau...! ;o)

Habt einen schönen Abend.
Ich mach es mir jetzt auch gemütlich.

Liebe Grüße in die Runde von der Karin
 

Montag, 6. Februar 2012

FOTO-WORKSHOP


Den Samstag verbrachte mein Lieblingsmann
auf einem Foto-Workshop.
Das war sein Geburtstagsgeschenk von der großen Tochter
und bereits der zweite Workshop bei diesem Fotografen.

Hat sich doch gelohnt...!
Sooo schöne Fotos - von unserer Ältesten,
die sich an diesem Tag für sechs Hobby-Fotografen
als Model zur Verfügung stellte.
Mit ihrer Genehmigung darf ich hier
einige der Fotos zeigen. :o)


*


*


*


*


*


*


Hat sie doch gut gemacht, oder?!
Und der Bibo auch!
(So nennen die Kinder ihren Papa)
;o)

Hier scheint die Sonne, es ist bitterkalt aber herrlich,
nachher darf ich wieder in "mein" Wollelädchen...
...was will ich mehr?!
Es geht mir gut !!!

Ach ja - herzlich Willkommen, ihr beiden Neuen in meiner Leser-Liste!
Micha, du bist also auch unter die Blogger gegangen...?!
Dann wird dir mein heutiger Post sicher gut gefallen, oder?

Fröhliche Montagsgrüße von der Karin

Samstag, 4. Februar 2012

Früh morgens in Bullerbü...


Guten Morgen, ihr Lieben!

Heute früh ging nicht nur die Sonne auf - sondern auch mein Herz.
Soviel Schönes so kurz nach dem Wachwerden... 
das ist schon fast nicht zum Aushalten!
Klar habe ich (meistens) schnell die Kamera zur Hand
und kann euch deshalb an meinen (nicht nur) 
Naturerlebnissen teilhaben lassen.

Kurz vor 8 machte Petrus das Licht an über der Ostsee
(die hier leider nicht zu sehen ist, weil Häuser und Bäume davor sind).



 Er knipste es nicht einfach an... nein... er drehte langsam am Dimmer.

 *
 *
 *

Und dann kamen auch bald die ersten Frühstücksgäste...


Das Mäuschen wohnt unter unserer Holzterrasse und ist noch vor den Vögeln an der Futterstelle. Fallen doch immer ein paar Körner auf die Erde...
Erstmal gucken, ob die Luft rein ist - und dann aber fix...!


 Schnell was holen und ZACK wieder zurück in Sicherheit.

 
Da sieht sie fast aus wie ein Wildschwein im Miniformat ;o)

Danach sind dann auch die Vögel erwacht.
Heute mal zu allererst 14 Amseln... hier eine kleine Auswahl.

*

Und nachdem Joy dann auch noch ihre Schmuse-Einheiten
bekommen hat, konnten wir dann auch frühstücken. ;o))

*

Ein gemütlicher Samstagmorgen in der Villa Kunterbunt...


Gut gelaunte Wochenendgrüße von der Karin  :o)