Mittwoch, 23. Mai 2012

Alles für den Hals...

Es ist ja nicht so, dass ich hier gar nix mehr von den Nadeln kriege...
Nee, ab und zu stricke ich schon noch ein paar Reihen.
Und die letzten Gestrixel waren nicht für die Katz sondern für den Hals. ;o)

Ein kleines dreieckiges Nicki-Tuch (hinten zum Knöpfen) für kleine Mädchen,
verziert mit einem kleinen Erdbeer-Patch.
Aus total super weicher und kuscheliger Bamboo von KATIA.


Von diesen Tüchern habe ich schon soooo viele gemacht.
Sind immer nette Mitbringsel für Mamis ;o) und auch die Kleinen mögen`s...

Dann etwas für die größeren Mädels...
aus Pima-Baumwolle von BREMONT


Das war ein Tipp von Strickerellas Sammelsurium.
Danke, Sabine, für den Hinweis in deinem Blog.
Habe mich gleich bis zur Anleitung des Elefantenkringels durchgezappt.

Wie gut, dass wir im Geschäft die "stummen Damen" rum stehen haben...
So lässt sich das wenigstens alles gut drapieren und fotografieren.

Und momentan wird nebenher noch ein Sommerschal gestrickt.
Loch an Loch und hält doch... ;o)
 Diese Idee habe ich mir bei Lydia "gemopst".
Garn ist wieder von KATIA, diesmal Bombay.

Aber da muss ich noch ein bisschen dran arbeiten, bis es ein Schal ist.
Und ansonsten wächst jeden Tag ein bisschen meine Tunika aus
Unikat-Farbverlaufs-Wolle. Bald ist sie fertig, versprochen!

Nun zeige ich euch noch mal unsere Päonie, ich kann mich gar nicht satt sehen
an den riesengroßen, zarten Blüten. 
Eine Pflanze - und inzwischen dreifarbig!!!

 ***
***

Joy genießt die Sonne.


 Sonnenbrille wäre vielleicht auch nicht schlecht,
dann müsste man nicht die Augen so zu kneifen... ;o)

Und hier noch mein Kleiner und unsere Große...
Schade, dass der Kleine nicht hinten auf den Fahrradträger passt!


Genug für heute - jetzt will ich noch ein wenig die Sonne genießen!

Winke, winke...!!!

Montag, 21. Mai 2012

Die erste Tour...

...mit der RO-SY war sooo schöööön!!!

Hund eingepackt - obwohl... mussten wir gar nicht, 
war nämlich schon vor uns im WoMo -
und ein Körbchen gefüllt, Wolle und Nadeln... und auf ging´s zum ersten Ausflug.

Trafen uns mit Tochter und Sohn nebst Anhang und einigen Freunden
auf einer Wiese am Waldrand oberhalb des Ostseestrandes 
zwischen Eckernförde und Kiel.
Wir haben das Zusammensein und die Sonne genossen, die Ruhe, das Singen der Vögel
und den Duft des Waldmeisters!!! Jaaaa, Waldmeister! Der wächst dort im Wald.
Da wurden Kindheitserinnerungen wach...

Wir waren 15 Personen im Alter von 4 Monaten bis Ü50... ;o) + zwei Hunde.
Und die hatten auch Spaß miteinander.
Irgendwann wurde der Grill angeschmissen und es wurde aufgetischt.
Ein Gläschen Rotwein für die Beifahrer (also auch für mich)... einfach nur schön!


































Das nächste und verlängerte Wochenende ist auch schon grob geplant...!
Da huschen wir dann mal eben über die Grenze nach Dänemark.
Freu mich schon!
Aber vorher müssen wir noch ein bisschen was besorgen - 
Tisch und Stühle und Geschirr.

Wie ich schon lesen konnte, hattet ihr auch alle ein schönes Wochenende.
Dann startet mal alle gut in die neue Woche!
Hier scheint die Sonne - es wird ein schöner Tag.

Liebe Grüße in die Runde!

Karin







Samstag, 19. Mai 2012

Glücksgefühle...

...ja, die bekomme ich, wenn ich im Frühjahr durch den Garten gehe.
Ich liebe ja den Flieder - allerdings musste im letzten Herbst ein großer,
alter Fliederbaum den Garten verlassen. Für ihn kam ein Gingko.
Und der andere große Fliederbaum benötigte unbedingt einen massiven Rückschnitt.
Somit haben wir in diesem Jahr so gut wie keinen Fliederduft... :o(

Aber mein Herz geht immer gleichzeitig mit den Blüten 
der Clematis Montana Rubens auf.
Seit ein paar Jahren darf sie sich an der Umrandung unserer Holzterrasse austoben.
Und das macht sie sehr gründlich! ;o)
Einfach ein Traum, dieses Blütenmeer!!!


 Und auch die Päonie hat in diesem Jahr sooo viele Knospen, 
die ersten Blüten öffnen sich.


 Und sie ist zweifarbig... links rosa, rechts weiß.
Am rechten Rand sieht man den gestutzten Flieder... aber er treibt wieder aus.


Hier nochmal die Clematis aus ein bisschen Entfernung...


...und den Blickwinkel mal ein wenig nach links verschoben...
Fällt euch da was auf??? Könnt ihr ES sehen???
Moment... ich gehe mal dichter ran...


 TATATATAAAAA...!!!!
Seit gestern sind wir stolze Besitzer eines Ferienhauses auf vier Rädern!!!
Wir freuen uns wie Bolle!!
Von nun an hält uns nix mehr zu Hause - 50 km bis Dänemark...
Was glaubt ihr wohl, wo wir über Pfingsten sein werden???


 Bestimmt mit der *Rosy* und dem Hund unterwegs Richtung Norden.
Nicht lachen - das Gefährt haben wir ganz spontan Rosy genannt,
weil mein Mann es aus Rosenheim geholt hat und dieses das Kennzeichen war.
RO-SY ...
Ja, er hat die 1000 km auf sich genommen, ist mit dem Flieger runter
und mit der Rosy wieder zurück in den Norden.
Hund und Katze haben es gleich inspiziert und für gut befunden.
Alle unsere Kinder waren heute hier und es gab ein Sektchen im Wagen
in großer Runde. Alle freuen sich mit uns!

Wo das nun mit dem Traum des Resthofes nicht geklappt hat,
haben wir uns den ebenfalls viele Jahre gehegten Wunsch mit dem Wohnmobil erfüllt.


Und da oben drin ist eine herrliche Kuschelecke zum Schlummern!
So, nun muss ich aber mal das Internet durchforsten,
denn jetzt brauchen wir Campingstühle und -geschirr und...und...und...

Falls ich jetzt mal öfter vermisst werde, wisst ihr ja, wo ihr mich finden könnt ;o)
Ich glaube, ich stricke demnächst nur noch im Camper. Da drin ist es urgemütlich.
Ich sage nur GLÜCKSGEFÜHLE...

Wünsch euch allen einen schönen Sonntag!
Wetter soll ja gut werden... mal sehen.

Liebe Grüße,
Karin

Donnerstag, 17. Mai 2012

Hereinspaziert...!!!

Ihr kennt sicher auch die Tage des "offenen Gartens", oder?!
Wir mögen das zu gerne, mal hier und da lustwandeln durch "ach so herrliche Gärten".

Bei einem solchen Rundgang vor 3 Jahren durch einen Privat-Garten 
hörte das Schwärmen überhaupt nicht mehr auf.
Immer wieder sind wir noch mal hier rum und da rum
und haben natürlich auch soooo viele Fotos gemacht.
Und damit ihr wisst, wovon ich spreche,
kommt nun eine kleine Bilderflut...

Viel Spaß beim Lustwandeln!!!


Hier stehen wir schon mitten drin im Bauerngarten
in einem kleinen Dorf an der Schlei.
Einladend, oder?!


 
Überall sind kleine Sitzgelegenheiten - und wollige Mitbewohner gibt es auch.



In diesen alten Bienenkörben
wohnen keine Bienchen mehr.
Der Hausbesitzer scheint sie zu sammeln und hat sie hier nett drapiert.


Auch alte Gerätschaften sind dekorativ integriert.














Der tpyische Bauerngarten.
Kleine Beete eingefasst mit niedrigen Buchsbaumhecken.
Herrlich, oder?! 


Geräteschuppen mal anders.
An der Rückwand stehen die Bienenkörbe und hier an der Seite der Schleifstein und die alten Gartengeräte.

Und... hat es euch gefallen?
Ich hatte es mir erstmal gemütlich gemacht vor der kleinen Gartenlaube,
die gar keine ist. Hier wohnen nämlich die Hühner - und gleich nebenan die Hasen.
Kam mir vor wie in der Puppenstube... ;o)


Tja - und das war vor drei Jahren am 26. April.
Nun haben wir den 17. Mai und es ist winterlich kalt.
Nicht mal 10 Grad und wir machen abends den Ofen an.
Ich erinnere mich an ein Weihnachten mit 15 Grad...
Unglaublich, dass im nächsten Monat schon die Sommerferien beginnen...!!!

Wünsche euch allen ein schönes und vielleicht langes Wochenende
und lasse ganz liebe Grüße für euch da. :o)

Karin
 

Dienstag, 15. Mai 2012

Hab euch...

...nicht vergessen!!!
Nur momentan so viel um die Ohren, dass keine Zeit bleibt für neue Posts
oder Kommentare bei euch.
Kann nur besser werden... - weiß nur noch nicht genau wann,
denn da stehen in den nächsten Wochen noch sooo viele Termine an.

Der wichtigste von allen ist allerdings die Hochzeit von Tochter Nummer Zwei.
Und da gehen wir demnächst erstmal los, um die Braut einzukleiden...
FREUE MICH !!!

Ab und zu stöbere ich aber immer noch auf euren Blogs herum,
schmunzele hier und da, staune über all die tollen Arbeiten von euch
und hoffe, dass ich bald mal wieder etwas Zeit finde,
um auch selbst mal wieder was Kreatives auf die Reihe zu kriegen.

Aber:   "Alles hat seine Zeit" - oder?!

Wünsche euch eine schöne Zeit, bis ich hier wieder ordentlich mitmischen kann.
Liebe Grüße aus Bullerbü!

Karin


Findet ihr nicht auch, dass es so aussieht, als ob jemand im Innern der Blüte
das Licht angemacht hat?!?!?!

Dienstag, 8. Mai 2012

Danke...

...für die vielen lieben Genesungswünsche!

Dank der Medizin und der Diät :o( geht es Joy heute schon wieder recht gut.
Aber sie schiebt einen mächtigen Kohldampf... obwohl sie morgens und abends was bekommt. Nur eben kein Hundefutter. 
Frauchen kocht schön Reis und Kartoffeln und Nudeln.
Jeweils eine dieser Kalorienbömbchen wird noch mit Haferflocken verfeinert und mit warmem Wasser "geschmeidig" gerührt und dann wird auch ordentlich rein gehauen.
Ab morgen darf dann auch wieder ihr normales Futter untergemengt werden.

Mein Job besteht zur Zeit darin, täglich durch den Garten zu kriechen - bewaffnet mit Eimer und Handschuhen - und die wunderschöne natürliche Wiese von ALLEN Löwenzahnblüten zu befreien...
Aua Rücken... oder auch Aua Knie...!

Für Joy ist es auch nicht lustig, da wir für eine Woche Hundebesuch haben und dieser kleine Feger (Terrier-Mischling) auch mal von seinen Leuten eine Kaustange oder andere feine Sachen bekommt, was sie erst in den nächsten Tagen wieder darf. Aber gemeinsam schaffen wir das schon. Ich verzichte schließlich auch auf Naschereien... ;o)


So, ich darf dann jetzt gleich wieder ins "Woll-Paradies" zu *100Farbspiele*
und ein bisschen Wohlfühl-Wolle an die Frau bringen ;o)

Liebe Grüße an euch alle!

Karin

Sonntag, 6. Mai 2012

Erstens kommt es anders...

...und zweitens als man denkt...!!!


Und was habt ihr heute so gemacht?
Wahrscheinlich schönere Dinge als wir.

Unser Hund muss wahrscheinlich mal auf die Couch - nein, nicht auf unsere.
Auf die beim Psychiologen.
Ich glaube, Joy denkt, sie sei eine Kuh, denn sie ist fast nur noch grasend unterwegs.
Frisst Unmengen an Gras und vielen anderen Leckereien, die da so wachsen.
Wäre auch gar kein Problem, wenn das auch alles verträglich wäre...
...doch leider verursachen Löwenzahnblüten inklusive Stengel nicht nur Unwohlsein
sondern auch heftigsten Durchfall und Erbrechen,
so dass Hund dann am frühen Morgen völlig erschöpft zwischen den ganzen Pfützen in der Küche liegt und kaum noch schnaufen kann.
So hat mein Mann dann heute früh (vor dem Frühstück) schon mal zwei Stunden in der Tierklinik zugebracht (während ich die Ferienwohnung geputzt habe) und wir zusammen am späten Nachmittag noch mal zwei Stunden. Statt Futter gab es dann lecker Infusionen... :o( , was Hund leider gar nicht verstehen kann. Kein Futter??? 
Wieso bleibt der Napf eigentlich den ganzen Tag leer???

Tja, da mussten wir nun alle durch - auch unser Portemonnaie...
Habt ihr eine Ahnung, was diese Verpflegung am Sonntag so kostet???
Dafür muss ich 24 Stunden arbeiten gehen...
 Aber was tut man nicht alles für seine Tiere. 
Würde mir nur wünschen, dass Joy nicht immer wie ein Staubsauger unterwegs wäre - aber das ist wohl ein Labrador-Problem.

Wünsch euch einen schönen Sonntag-Abend und einen guten Start in die neue Woche!

Liebe Grüße!

Karin