Freitag, 30. November 2012

Freudentränen!!!!

Haben vor einer halben Stunde eine Nachricht von Randi per SMS erhalten...

EIN SPENDER IST GEFUNDEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lest selbst, was sie auf der für sie angelegten Homepage geschrieben hat:



Meine lieben Leute,
heute knallen die Sektkorken, ab dem 7.1.2013 darf ich durch Tor 3 gehen. Die Knochenmarkstransplantation!

Ja, ja ,ja , ja. Ich habe einen Spender!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Die Transplantierungs- und Koordinationsstelle in Ulm hat diesen Spender über einen Zeitraum von 8 Wochen vollständig typisiert, und ein Spender befindet sich noch in der Testphase.


Wie das Alles funktioniert und weiterläuft, schreib ich Euch zu einem späteren Zeitpunkt.
Heute ist Ostern und Weihnachten an einem Tag ( ich wußte, das gibt es), also feiert was das Zeug hält, ich stoß mit einem Beutel Antibiotikum oder frischem Blut mit an, 
alles Liebe, danke für diese Menschen, Eure Randi.


Ach bitte, auch wenn ich jetzt einen Spender habe, spart Euch jetzt nicht Eure Weihnachtsspende an die DKMS oder Eure Typisierung. Informiert weiter über diese Krankheit und lasst Euch informieren. Eure Energie bedingt eine Weitere.

Ihr seid das Weihnachtswunder.
 


Ist das nicht unglaublich wunderwunderwunderschön???!!!
Gänsehaut und Freudentränen finden grad kein Ende...!!!


Wünsch euch allen einen wundervollen 1. Advent!


Bis bald...   Karin

Montag, 26. November 2012

22 kleine Wölkchen...

Endlich kann ich euch mal wieder ein neues Strickstück präsentieren.
22 little clouds heißt die neue Anleitung von Martina Behm.
Könnt ihr kostenlos bei Ravelry herunter laden.




Dieser nicht so sehr große Rüschenschal ist leicht zu stricken. Bei mir lief er "so nebenher" zwischen vielen anderen Strickarbeiten, die noch für einen Basar zu Gunsten der DKMS entstehen.
Die Wolle ist - wie sollte es anders auch sein - natürlich von Melanie´s 100Farbspielen. Leider kann mein Handy die Farben nicht so zeigen, wie sie eigentlich sind. In Natura leuchten sie viiieeel mehr!

Vorgestern lief ja die Typisierungsaktion für Randi. Stellt euch vor, es kamen insgesamt 1181 Leute, die sich haben typisieren lassen. Das ist für unsere ländliche Gemeinde ein Hammer-Ergebnis, zumal eine solche Aktion bereits vor einigen Jahren schon mal gestartet wurde!

Mein Wunsch ist es, dass jeder Mensch in dieser Datei erfasst wäre, damit auch wirklich jeder Leukämie-Patient die Chance hätte, gesund zu werden! Aber leider gibt es noch viel zu viele Menschen, die sich noch nicht näher mit dem Thema befasst haben oder (vielleicht) aus Unsichersicherheit und Angst nicht typisieren lassen wollen.

Jetzt hoffen wir natürlich alle ganz fest, dass der Richtige am Samstag dabei war und Randi geholfen werden kann. Das wäre schöner als ein Sechser im Lotto. Aber es ist leider auch eine Suche, wie nach der Nadel im Heuhaufen... 
Drückt mal alle die Daumen...!!!

Herzlichst, eure Karin

Samstag, 17. November 2012

Sie wächst...

...unsere neue Küche ! :o))

Ganz kurz gewähre ich euch einen Einblick, obwohl noch alles "sehr steril" ist.
Noch nix eingeräumt, noch nix an den Wänden und erst recht noch nix an Schnickschnack, was einem Raum die ganz persönliche Note verleiht - nämlich die Deko.
Aber trotzdem unglaublich wohlfühlgemütlichschööööön!!!




***



Die Leisten über der Holzverkleidung müssen noch gestrichen werden - sie liegen erst mal nur probehalber. Es fehlen noch einige "Innenleben", Türen und Schubladen und auch "obenrum" ist noch gar nix vorhanden. Kein Dunstabzug, keine Oberschränke oder Regale. Denn auch hier muss es langsam wachsen. Ich muss erst ein paar Tage damit leben um zu wissen, wie ich es denn letztendlich haben möchte und wie es sich als sinnvoll erweist.




Heute haben wir das erste Mal nach 5 Wochen wieder in der Küche gefrühstückt! :o)) Und es war sooo schööön!!! Was mich allerdings ein wenig traurig macht, ist die Tatsache, dass ich so viele alte Schätzchen habe (Tellerregale, Handtuchhalter und dergleichen), für die ich nun gar keinen Platz mehr habe. Vorher war die Küche zusammen gewürfelt. Und nun... neu und wunderschön - aber ich liebe doch meine alten Möbelstückchen. Grübel, grübel... irgendwo muss ich sie doch unterbringen können... Seht ihr - und genau darum muss bei mir immer alles wachsen. Nur nix überstürzen! Der Alltag ist hektisch genug...

Wünsch euch ein schönes Wochenende! Hier scheint die Sonne, es ist kalt und ich muss jetzt mal in den Garten - Joy darf auch mit. Nix mehr mit faul vor der Heizung rum liegen (siehe oben)... ;o)

Also dann - bis demnächst! 
Liebe Grüße aus dem Brodersbydchen von der Karin

Mittwoch, 14. November 2012

Es geht voran...

...auf unserer...




Wir befinden uns nunmehr in der 5. Woche bei der Aktion "Aus ALT wird NEU". 
Und da ich heute ein klein wenig Luft habe, will ich euch kurz ein paar Einblicke gewähren. :o)

Sah es zu Beginn noch so aus...




...mit scheußlichen Fliesen an der Wand (die schon drin waren, als wir das Haus vor 21 Jahren kauften), der gestreiften Tapete und dem Rest der ebenfalls 21 Jahre alten Küchenzeile (einige Schränke sind schon raus) - aber schon neuem Fenster :o)) ...

...wandelte sich so langsam das Bild...




Stück für Stück wurde abgebaut - Joy, das neugierige kleine Mädchen, musste natürlich immer mittendrin sein... "Darf ich auch mit in den Schrank?"

Tapeten kommen runter...




...was eine fürchterliche Fummelarbeit war, weil sich diese in zwei Schichten ablöste. Aber letztendlich haben wir doch gesiegt!




Fragt mich nicht, was dieses merkwürdige Fach in der Wand für einen Sinn haben sollte. Es war auch bereits dort (genau wie die Fliesen), als wir hier einzogen. Ich hatte zuletzt ein passendes, altes Tellerregal rein gehängt und darauf lauter "Stehrumchen" drapiert. Aber nun konnte endlich meine Idee umgesetzt werden...




Der Maurer durfte diese Luke halbhoch zu mauern und in der oberen Hälfte den Durchbruch zum Wohnzimmer machen. :o))
Und da hinein kam mal wieder eines unserer alten Fenster, die wir immer mal hier und da finden.




Die Fliesen wurden auch alle verbannt - nach mühevoller Kleinarbeit dann auch der Fliesenkleber.




Eine Gasleitung wurde aus dem Heizungsraum nebenan in die Küche gelegt, weil ich demnächst auf Gas kochen möchte und das Heizungsrohr musste auch ein wenig anders verlegt werden, weil der alte Heizkörper raus flog und ein viel schönerer und praktischerer einziehen wird.

"Und immer sind da Spuren..." - oder... "irgendwas von dir bleibt hier..." ;o)



 Raus aus der Küche - durch den Flur...



...bis hin zum Bad, weil man ja hin und wieder Wasser braucht...



Das Fenster passt, wackelt (nicht) und hat Luft (natürlich nicht!) - aber es sitzt genau da, wo es hin soll. Und die Wände in der Küche sind inzwischen auch gespachtelt. Eine neue Tapete gibt es nämlich nicht.





Die oberhässlichen Fußbodenfliesen wurden dann auch noch unter einer Schicht Ausgleichsspachtel versteckt...





...damit der neue Fußboden darüber verlegt werden konnte. Sieht er nicht viiieeel schöner aus?!?!



Die Sitzecke kommt wieder an den selben Platz wie vorher. Allerdings jetzt eingerahmt von einer gemütlichen Holzverkleidung, schön hell gestrichen. Die Wände haben auch bereits ihr neues Farbkleid erhalten.




Und wo der alte Fliesenspiegel war, sollte eigentlich ein neuer hin. Das jedoch gestaltete sich etwas schwierig. Keine Baustelle ohne Probleme, oder wie war das???
Nach langem Suchen endlich fündig geworden, sollten es fast weiße spanische Fliesen sein. Kleine (10 x 10 cm), mit einer unebenen, lebendigen Oberfläche und dicker Glasur. Mussten bestellt werden, Lieferzeit zwischen 10 Tagen und 3 Wochen. Okay. Aber nach 10 Tagen kam der Anruf ... nicht mehr lieferbar!!! WAAAAS???? Das glaubte ich jetzt nicht. Wieder von vorne anfangen zu suchen. Allerdings mit Lieferzeiten von 3-4 Wochen. Neee, das halte ich nicht aus. Da musste eine andere Lösung her, die uns jetzt fast noch besser gefällt. :o)




Und jetzt sind wir bereits mit dem Aufbau der neuen Küche beschäftigt. Davon aber ein andermal mehr.

Ich freue mich übrigens über die neuen regelmäßigen Besucher hier beim Brodersbydchen!
Und ja - ich stricke auch noch. Aber alles hat seine Zeit. Momentan bin ich immer noch mit vielen anderen Dingen beschäftigt... Familie und Freunde (siehe Gadget rechts oben)... und eben diesem Bauprojekt hier.
Ein großes DANKESCHÖN schon mal an die, die sich vom Spendenaufruf angesprochen fühlen und handeln oder es bereits getan haben!!!

Habt eine schöne Restwoche - wir hören wieder voneinander!

Liebe Grüße aus dem farbenfrohen Brodersbydchen,
Karin

Sonntag, 11. November 2012

Lese-Tipp...!

Dass meine Gedanken momentan nicht wirklich ums Handarbeiten kreisen, habt ihr ja sicher schon gemerkt. Es gibt viel zu viele andere Dinge, die zur Zeit meine volle Aufmerksamkeit fordern.
Und hierzu gehört auch die Hilfe für Randi. Nur wer selbst schon mal im nahen Umfeld mit dieser Krankheit konfrontiert wurde, weiß, was es eigentlich bedeutet. Weiß, dass der Betroffene nicht immer durch eine Chemotherapie wieder ganz gesund werden kann. Klar gibt es das auch, aber häufig - so wie hier auch bei Randi - ist eine Stammzellspende notwenig, um am Ende als Sieger "aus dem Ring" zu gehen.
Ich weiß auch wie relevant es für den einen oder anderen sein kann, der sich mit dem Gedanken vertraut macht, ob er Leben spenden möchte, etwas mehr über den Patienten zu erfahren.
Diese Möglichkeit möchte ich euch jetzt geben, denn seit heute weiß ich von der Homepage, die extra für Randi eingerichtet wurde.
Hier könnt ihr lesen, was Randi selbst zu sagen hat, hier findet ihr sämtliche Info, die ihr vielleicht braucht, um tätig zu werden. 
Ich möchte euch diese Seite wirklich ans Herz legen! Bitte schaut sie euch an!!
Den Link hierzu findet ihr hier bei mir in der sidebar ganz oben.

Kein post ohne Bild... ;o)
Und aus gegebenem Anlass heute eines von mir mit "oben ohne" im Jahr 1999 mit meiner ältesten Tochter. Ich habe es geschafft... und ich wünsche mir so sehr, dass Randi ihren Sohn auch aufwachsen sieht!!!





Bitte helft mit! Jede einzelne und noch so kleine Spender in jeglicher Form ist wichtig und hilfreich!
Nicht nur für Randi... auch für alle anderen Leukämie-Patienten auf der ganzen Welt!!!

Liebe Grüße und bleibt oder werdet gesund!
Karin

Donnerstag, 8. November 2012

Für den guten Zweck...


Um die Spendenaktion für die Finanzierung der Typisierung
am 24.11.12 für Randi zu unterstützen,
möchte ich eines meiner Bilder meistbietend verkaufen.

Es handelt sich um ein Acrylgemälde
(Leinwand auf Keilrahmen)
in der Größe 100 x 70 cm.

PINK ROSE




Ich biete das Bild auch hier in vor Ort an,
möchte euch aber nicht ausschließen und hoffe 
auf einen guten Betrag für den guten Zweck. 

Wer also Interesse an dieser Malerei von mir hat,
der schreibt mir bitte sein Gebot per Email.
Die Auktion geht bis zum 1. Dezember 2012.

Natürlich freuen wir uns auch über jede kleine Spende,
die ihr ganz einfach auf das extra hierfür eingerichtete Konto einzahlen könnt.
DKMS Randi will leben
Konto Nr. 100 191 1823
BLZ 210 501 70
Förde Sparkasse

Ganz, ganz herzlichen Dank an alle, die mithelfen Leben zu spenden!!! 

Bleibt gesund!

Liebe Grüße - Karin

Samstag, 3. November 2012

Das liegt mir am Herzen!!!

Ihr Lieben!

Trotz Blog-Pause gibt es heute ein Lebenszeichen - im wahrsten Sinne!

Ich hatte letztlich schon kurz davon berichtet, heute veröffentliche ich den Aufruf zur Mithilfe auch hier bei mir im Blog und möchte euch alle bitten, diesen Info-Brief zu lesen und in euch zu gehen.
Randi lebt hier mit mir/uns im selben Dorf.
Sie ist eine gute Freundin unserer ältesten Tochter.
Ihr kleiner Sohn ist gerade vier Jahre alt geworden... und sie braucht dringend eine Stammzellenspende!
Bisher wurde noch kein passender Spender gefunden - 
es ist ein Wettlauf mit der Zeit.
Ich weiß, wovon ich spreche... habe doch vor 13 Jahren das selbe durchgemacht.


 ***


Wer von euch noch nicht typisiert ist, der kann und sollte es jetzt tun.
Denkt daran, dass jeder einzelne Mensch wichtig ist. Für jeden von uns. Denn es kann morgen schon einen von uns oder aus unserer Familie treffen!
Und wer schon typisiert ist, dem danke ich hier schon mal ganz, ganz herzlich!
Wie ihr auch lesen könnt, sind Geldspenden mindestens genau so wichtig, um solche Typisierungs-Aktionen überhaupt zu ermöglichen.
Ich selbst werde am Tag dieser Aktion bei den "Blutsaugern" aktiv sein
und ggf. auch bei den Schreibarbeiten. Je nachdem, wo ich gebraucht werde.
Hier stehen in der Umgebung überall Spendendosen für Geldspenden und ein Konto ist auch schon eingerichtet. Es wird sooo viel auf die Beine gestellt, um Randi zu helfen.
Bitte helft mit!!!

Ganz, ganz lieben Dank!!!

So, nun bin ich dann auch schon wieder verschwunden...


Karin