Montag, 24. Juni 2013

Sommer-Loop

Wer sagt eigentlich, dass ein Loop nur für den Herbst oder Winter ist?
Ich habe hier einen wunderschönen Sommer-Loop gestrickt.
Aus 5fädigem 100Farbspiele-Garn
in der Farbe *MUTIG*.

Bin ganz begeistert von der Farbexplosion und der Leichtigkeit des Garns.
Bisher hatte ich nur kleine Tücher oder Schals draus gestrickt.
Aber jetzt musste ich doch mal probieren, wie groß ein Loop
aus diesem 180-190 Gramm-Knäuelchen wird.
Es wurde nämlich im Geschäft immer wieder danach gefragt.
 Jetzt kann ich sagen und zeigen:
Sooo sieht er aus!!


 





Und er trägt sich sooo schööön!
Ganz weich und kuschelig und sooo leicht.
Ein schönes Schmuckstück!




Und noch viel schöner natürlich, wenn Frau die passende Kleidung dazu trägt.
Dies hier ist gestern am späten Abend entstanden...
...nur mal schnell umschmeißen fürs Foto... ;o)

300 Maschen und Nadelstärke 3,5... wird nicht der letzte seiner Sorte sein! :o)

Wünsch euch allen eine gute neue Woche!
Ich bin frisch gestartet... ganz früh um 4 Uhr schon aufgestanden.
Könnte schon wieder schlafen gehen... aber jetzt ist erstmal der Hundemarsch dran.
Und dann geht es munter in den Tag!


Liebe Grüße aus dem Brodersbychen!

Karin

Montag, 17. Juni 2013

Offener Garten

Es war wieder soweit.
Samstag und Sonntag hieß es hier und dort
*Tag des offenen Gartens*.
Und wie im letzten Jahr sind wir auch gestern wieder los gezogen
und haben uns begeistern lassen!
Einen einzigen Garten haben wir uns angesehen.
Zu mehr reichte die Zeit nicht aus...!
Aber dieser Garten war ein riesiges Paradies.
10.000 qm verzaubert mit Staudenbeeten, lauschigen Eckchen,
Badeteich und Badehaus, mehrere andere Teiche groß und klein einfach nur zum Schauen, Bächlein hier und da mit kleinen Wasserfällen, Gartenhäuser und Gartenlauben sowie ein großes Gewächsthaus, Rasenflächen, Kinderspielecke, Laubengänge - und zu guter Letzt auch noch ein Nutzgarten mit Obst, Gemüse und Kräutern.

Leute, uns blieb echt die Spucke weg.
Heute Morgen beim Frühstück haben wir gleich wieder in den Erinnerungen geschwelgt.

Jetzt habe ich "einige" Fotos für euch...
...ihr dürft euch freuen - aber es braucht auch ein wenig Zeit. ;o)
Und los geht´s...


***
***
 ***
***
***
 ***
***
 ***
 ***
 ***
***
 ***
***
 ***
 ***
 ***


PAUSE... am Badeteich.
Auf seeehr bequemen Stühlen, eigentlich schon Sessel.

Na, könnt ihr noch?
Ich weiß gar nicht, ob ich so viele Fotos laden kann...!
Aber ich versuche es einfach.
Weiter geht´s...


 ***
***
  ***
 ***
 ***
***

Ja, hier wachsen sogar Zitronen und Kiwis in Schleswig-Holstein!!

 ***
***
 ***
 ***
***
***
***
 ***
 ***

Ist das nicht ein Traum???!!!
Und das ist nur die Hälfte der Fotos, die ich gemacht habe...
Allein für´s Gießen der vielen Kübelpflanzen im Sommer braucht die Frau des Hauses und Gartenliebhaberin schon 1-2 Stunden täglich!!
Wie kann man das alleine schaffen? Also ich meine die komplette Gartenpflege überhaupt.
Vor so viel Enthusiasmus ziehe ich meinen Hut!!
Und ich stöhne schon bei meinem kleinen Hausgärtchen... (hin und wieder).

Falls ihr mehr über dieses herrliche Anwesen und ihre Besitzer wissen möchtet,
so findet ihr das auch im Netz.

***

Bei mir zu Hause auf dem Küchentisch steht heute dieser Feldblumenstrauß. :o)


Wenn ich mit Joy unterwegs bin, bringe ich mir gerne so bunte Sträuße mit.
Und momentan blühen ja wieder hier und da am Feldrand Kamille, Mohn und Kornblumen.
Sooo schööön!!

Dann habe ich da noch eine Frage - vielleicht kann mir jemand von euch helfen.
Eigentlich kann ich ja die Altdeutsche Schrift lesen... aber dieses Wort hier kann ich einfach nicht entschlüsseln. Und ihr? 




So, nun ist es aber genug für heute!
Ist ja ein ganzes Buch geworden... ;o)

Wünsche allen einen guten Wochenstart und gutes Gelingen bei dem, was ihr so vor habt.
Und wundert euch nicht - heute spinnt mein Rechner ein wenig.
Wahrscheinlich war es doch zuviel für ihn... die Sternchen zwischen den Fotos sind hier und da verrutscht. Oder ist das nur bei mir so...??? Na ja, gibt Schlimmeres.
 

Liebe Grüße!


Karin

Montag, 10. Juni 2013

Sommer-Maschen...

Auch ich war ja dem "Cally-Fieber" verfallen...
Zwischen all den Strickereien häkele ich doch dann auch ganz gerne mal.
So kam mir diese Tuch-Anleitung von "Mrs. Postcard" gerade recht. :o)

Cally ist schon länger fertig, aber erst jetzt habe ich ein Foto für euch.




Traumhaft schön!!!
Federleicht. Und das, obwohl es gehäkelt ist.
Die meisten Häkelarbeiten empfinde ich als schwer.
Aber dies Tuch hier ist der Hammer.
Schmiegt sich herrlich an und lässt sich ganz klein in eine Tasche packen.
 Einfach genial. Danke noch mal für die freie Anleitung!

***

Und immer wieder zwischendurch...


 ...gibt es Sommermützchen. :o))
Auch alle mit der Häkelnadel gemacht.
Und einfach so freestyle.
Ich probiere ein bisschen hin und her,
ribbele auch mal wieder auf,
und zwischendurch dann mal eine Anprobe
bei mir oder meiner Enkelin,
je nachdem, für welche Kopfgröße das Mützchen werden soll.
Die wandern übrigens auch alle ins Geschäft.
Musterstücke mit verschiedenen Garnen,
die aber auch verkauft werden.
Hier aus der "Belice", einem Baumwoll-Synthetik-Mix von "katia".
Gehäkelt mit Nadelstärke 4.
Je Mütze 50 Gramm, Lauflänge ganze 165 Meter!
Lässt sich ganz toll verarbeiten.

So, ihr Lieben, der Nebel hat sich verzogen, jetzt kommt die Sonne durch.
Ja, heute früh dachte ich, es ist November...
Aber mir ist jedes Wetter recht, solange die Menschen in den Hochwasser-Gebieten endlich keinen Regen mehr bekommen! Ich würde die Sonne ja dahin schicken, wenn ich könnte...!
 Es ist unvorstellbar, was dort abgeht...!
Die Natur hat sich schon was dabei gedacht, als die Flüsse sich bei ihrer Entstehung ihren Weg gesucht haben... Es ist nicht alles gut, was der Mensch als Fortschritt ansieht und ändert. Leider.

Trotz allem Elend wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche.
Allen Betroffenen ganz viel Kraft und Zuversicht, Hilfe und Unterstützung.


Herzlichst, eure Karin

...die übrigens seit ein paar Tagen nun dauerhaft
Brillenträgerin ist.
Ja - ich habe meine erste Gleichtsichtbrille bekommen
und taste mich nun mit ganz neuen Sichtweisen durch den Tag...!



Ist schon sehr gewöhnungsbedürftig...
und rutscht mir vor allen Dingen immer wieder auf die Nasenmitte, dabei soll sie doch oben sitzen bleiben. Also muss ich wohl noch mal hin zum Optiker...
Aber ich liebe diese bunten Bügel, die ich auch auswechseln kann.
Habe noch zwei andere Varianten.
Einmal in türkiser Perlmuttoptik und einmal in Regenbogenfarben.
Genau richtig für meine Lieblingsfarbe BUNT. ;o)

Dienstag, 4. Juni 2013

So sieht´s aus...

...momentan im Brodersbydchen.

Wir sind traurig, geschockt und verzweifelt...
...weil unsere Freundin Randi den Kampf verloren hat.
8 Monate Therapie, Hoffnung und Leiden.
Letztendlich war die Leukämie doch stärker...
trotz Transplantation - und Randi am Ende ihrer Kräfte.

Wir sind aber auch glücklich.
Glücklich, diesen wunderbaren Menschen gekannt zu haben
und dass wir viele Jahre mit ihr eine ganz tolle Freundin und Nachbarin hatten.

Ich habe lange überlegt, ob ich hier darüber schreiben soll.
Da ich aber auch schon im Herbst letzten Jahres von ihr berichtet
und gleichzeitig einen Aufruf zur Typisierung geschrieben hatte,
wollte ich mich hier bei allen bedanken, die diesem Aufruf gefolgt sind
und somit vielleicht noch irgendwann Leben spenden können.
Und natürlich will die eine oder andere von euch wissen,
wie es mit Randi weiter gegangen ist.
Darum denke ich, ist es okay, dass ich berichte,
auch wenn es ein trauriges Ende genommen hat.

Randi wollte, dass wir weiterhin über sie sprechen, 
sie einen Platz an unserer Seite hat, 
wir sollen fröhlich und traurig sein, lachen und weinen - eben leben.
Und so soll es sein.

Hier ist wunderbares Leben im Garten...


***


***


Kann mich gar nicht satt sehen an dieser herrlichen Päonie!
Und den Flieder liebe ich auch so sehr.


Am Gartenteich hat sich ein Vogel niedergelassen... ;o)


Ein sogenannter "Stock-Vogel".
Den habe ich am Sonntag auf dem Flohmarkt entdeckt.
Aus einem Rebstock geschnitzt und bemalt.
Der musste natürlich mit.

Und einen neuen Außen-Waschplatz gibt es jetzt auch.
 Sehr zur Freude unserer Enkelkinder! ;o))
Könnt ihr ihn da hinten sehen?


Moment, ich gehe mal ein bisschen dichter ran.


Genial, oder?!
Das ist die drehbare Schublade eines alten Küchentisches,
die ich gerne hier ans Haus unter den Wasserhahn haben wollte.
Ich freue mich wie ein kleines Kind darüber!
Letztes Jahr stand dort noch ein Tisch mit Waschschüssel drauf.
Aber so ist es besser.
 Damals ahnte ich ja auch noch nicht,
dass mir dieser Tisch über den Weg laufen würde. ;o)

Unsere Feder aus einer alten Eichenbohle hatten wir gerade
zum Auffrischen des Anstrichs bei ihrem "Erschaffer".



 Nun strahlt und leuchtet sie wieder!
Und dort, beim Holzbildhauer, haben wir uns (mal wieder)
in ein neues Objekt verliebt.
Als es beim 2. oder 3. Besuch dort immer noch stand,
haben wir zugeschlagen.
So erging es uns ja mit der Feder auch.
Und mit dem Tisch...und mit der Eichenplatte für unser Bad...
und mit dem Hochzeitsgeschenk für Freunde.

Diesmal ist es ein... ja, was ist es denn eigentlich?




Ein großer Holzblock mit steinigem Innenleben,
einem goldenen Stein ziemlich weit oben
und einer rot lackierten Ecke hinten links
sowie einer Mulde oben drin.
Ein Hingucker. Eine Schlüsselablage.
Ein Lieblingsstück.
Ein alter Pfahl aus dem Kieler Hafen.
Ein Stück mit Geschichte.
 Hat einen guten Platz dort gefunden!

Ansonsten wird hier auch noch weiterhin gearbeitet...


Aus einer alten Tür soll eine Garderobe werden.
Seit ca. 4 Jahren liegen drei dieser schönen alten Türen hier in der Werkstatt und warten auf ihre neue Bestimmung.
Jetzt endlich habe ich mal mit der ersten begonnen, den Lack zu entfernen.
Wurde aber auch Zeit...!

Und vorgestern ist auf die Schnelle ein Häkelbeutel entstanden.
Aus dickem Baumwollgarn.
*Cotton Cord* von Katia.
In der Trendfarbe Gelb.



Gehäkelt wie die früheren Einkaufsnetze - nur mit dicker Wolle.
Und mit diesem Blümchen hier verabschiede ich mich heute von euch.



Wünsche allen Hochwasser-Betroffenen, dass es nicht so schlimm wird.
Seid alle ganz lieb gegrüßt!

Karin