Samstag, 21. Februar 2015

Was Kleines zwischendurch...


Im letzten Jahr hatte ich über Ostern ein kleines Jäckchen gestrickt.
Vielleicht erinnert ihr euch.
Inzwischen ist Frieda heraus gewachsen.
Also wünschte sich ihre Mama zu Friedas 1. Geburtstag
ein neues Strickjäckchen von mir.
Diesmal habe ich Sockenwolle genommen.
Die ist so schön dünn, trotzdem warm und pflegeleicht.
Wunschfarben gekauft und los ging´s.
 
 
Natürlich wieder als Raglan von oben - kurz RVO.
Ein passender Pulli diente zur Vorlage.
Ist wirklich die beste Methode, einen Pulli oder eine Jacke zu stricken,
wie ich finde.
Die Knopfleiste wird gleich mit eingearbeitet.
Ist der Armausschnitt groß genug, legst du die Ärmelmaschen still,
nimmst "unterm Arm" noch 2-3 Maschen zu
und strickst weiter bis unten.
 
 
Das lässt sich so schnell stricken!
Ich hatte allerdings erst zu viele Maschen unterm Arm zugenommen
und musste den Petrol farbenen Teil wieder aufribbeln.
Beim nächsten Anlauf habe ich ab dort dann kraus rechts gestrickt,
so zog sich auch die Knopfleiste nicht so zusammen.
Sie verschwand förmlich... ;o)
Aber ich brauchte auch kein Bündchen stricken,
denn kraus rechts rollt sich ja nicht ein.
 
Dann die Ärmel noch einzeln mit Nadelspiel anstricken,
Deko-Blümchen drauf, Knöpfe dran, Knopflöcher heraus arbeiten,
(ich fasse sie ein, nähe also drum herum)
kleinen Kragen anstricken - fertig.
 
 
Habe ringsherum Mäusezähnchen gestrickt bzw. gehäkelt.
Das gibt dem Ganzen noch einen schöneren Abschluss.
Ach ja, mit einer gestickten Linie hab ich die "unsichtbare" Knopfleiste
wieder hervor gehoben.
Und auf Wunsch noch zwei kleine Blüten mehr gehäkelt und aufgenäht.
 
 
 
Jacke passt und gefällt.
Was will Oma mehr?!
Die nächste Jacke wird dann wohl fürs jüngste Enkelkind...
...in JungsFarben. :o)
 
***
 
Aber vorerst will ich noch meine nächste Anleitung fertig bekommen.
Ein neuer Hals- und SchulterSchmeichler,
diesmal für die Häklerinnen unter euch.
 
 
***
 
 
Wer von euch hat denn Karneval gefeiert?
Ich war am letzten Wochenende bei meinen Eltern in Nordhessen
und auch dort wurde ordentlich gefeiert.
 
 
Habt ein schönes Wochenende!
Ich wünsche mir übrigens jetzt ganz dringend den Frühling herbei...
...aber es schneit gerade mal wieder dicke, nasse Flocken!
Bäääähhh...!!!
Wir hatten doch im Januar schon genug Schnee.
 
 
 
 
Ich mach dann mal noch ein wenig Winterschlaf... zzzzz.....
Bis dann!
 
 
Karin
 

 
 
 


Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    das Jäckchen sieht ja allerliebst aus.Es ist schon toll, eine Oma zu haben, die sogut stricken kann! Auf deine neue Anleitung bin ich schon gespannt.
    Ich lese schon länger still bei dir mit und freu mich, dass ich jetzt mal schreiben kann, wie sehr mir dein Blog gefällt.Ich habe mir bereits einige Anregungen bei dir geholt.
    Ein schönes Wochenende und viele Grüsse
    Monika


    AntwortenLöschen
  2. Das Jäckchen ist total schön geworden, da werden sich Frieda und ihre Mama sicher sehr gefreut haben. Karneval habe ich nicht gefeiert, das mache ich schon viele Jahre nicht mehr. Davor war ich immer sehr regelmäßig mit einer Freundin beim Altweiberfasching, aber dazu fehlt mir mittlerweile irgendwie die Lust. Bei euch liegt ja ordentlich Schnee. Hier ist bis auf wenige Reste jetzt alles weg, aber es ist noch ordentlich kalt. Wenn es nach mir geht, dann darf der Frühling jetzt gerne kommen, sofort :-))))
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Moin moin liebe Karin, ist das ein Wetterchen?? Wunderbar, wir waren gerade ordentlich spazieren mit den Hunden- einfach genial. Die kleine Jacke für Frieda ist wunderschön geworden. Es hat mich an die Trachtenjacke meines Sohnes erinnert. Die habe ich vor ca. 30 Jahren gestrickt- seufz... Die Zeit vergeht wirklich wie im Flug. Bin schon auf die neue Anleitung gespannt. Hab einen wunderschönen Sonntag, gglg Puschi♥

    AntwortenLöschen