Donnerstag, 14. Januar 2016

Hier kommt der *Firlefanz*


Ich liebe ja solche Begriffe wie
"Kokolores", "Kinkerlitzchen" und "Firlefanz".
Und schon immer wollte ich einen Firlefanz entwerfen. Hihi.

Mein erstes Modell in diesem Jahr ist ein Kurz-Poncho.
Während des Strickens grübele ich ja schon immer über einen passenden Namen für das neue Teil. Und eigentlich wollte ich dieses hier *Drunter & Drüber* nennen.
Doch urplötzlich meldete sich der *Firlefanz* wieder in meinem Kopf!
JA! So soll er heißen!

*Firlefanz*

Seht selbst - das passt doch, oder?!


Heutzutage wird dieser Begriff eher abwertend für Dinge eingesetzt, 
die unnütz und überflüssig sind. Tinnef eben.
"Dumm Tüüch" würden wir hier in Schleswig-Holstein sagen.
Ursprünglich bezeichnete man so einen lustigen und schnellen Tanz.
Und wenn ich mir das Foto oben ansehe, erinnert mich das an den Rock eines Derwischs, der ihn gekonnt zum Schwingen bringt. 
Er legt ja auch einen flotten Tanz damit auf´s Parkett.
Lustig ist allein schon der Name - also perfekt, oder?


Die *Püppi* muss mal wieder herhalten als FotoModell.
Sie hat die KonfektionsGröße 38/40.
Wenn der kurze Umhang also mehr bedecken soll, 
lässt er sich problemlos verlängern.


Ich finde aber gerade diese kurze Form so praktisch.
Kann ich gut im Haus mal eben überwerfen, wenn ich mal wieder
 - wie jetzt gerade - am Rechner sitze und ich es im Nacken-Schulter-Bereich ein bisschen kuscheliger brauche. Einfach statt Strickjacke.
Weil er nicht so lang ist wie ein "normaler" Poncho, 
lässt er mir auch genügend Armfreiheit.
Auch kann ich ihn statt Schal oder Tuch noch unter der Jacke (Mantel) tragen,
eben weil er nicht so lang ist. Der kleine Stehkragen wärmt den Hals. :o)

***

Noch ein paar Eckdaten:
Wie immer habe ich das Farbverlaufsgarn von 100Farbspiele verarbeitet.
Diesmal ein Loop-Set, so heißt das.
Das sind 2 kleine Knäuel zusammen in einem StrickSet.
Jedes Knäuel wiegt ca. 120 g und hat eine LL von ca. 360 m und ist 5-fädig.
Da sie zusammen verstrickt werden, wird das Teil schön kuschelig.
Um den Poncho länger zu stricken, 
wäre die nächst größere Einheit 2 x 180 g / 5-fädig.

Die Strickanleitung hierzu bekommt ihr wie immer über mich direkt.
Bei Interesse schreibt mir einfach eine Email (refugio@studio-schwansen.de).

***

Ich hoffe, dass ich demnächst mal wieder Zeit habe,
mich an die Staffelei zu stellen. Es fehlt mir...


Herzliche Grüße in die Runde!

Eure Karin

Kommentare:

  1. Diese Begriffe mag ich auch sehr, leider hört man sie nur noch sehr selten. Und dein Firlefanz ist praktisch schön geworden :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. hallo Karin,
    dein Poncho Firlfanz ist große klasse, was für ein neckisches Teil.
    Ich hoffe, es geht dir wieder gut, deine Werke sind alle immer so klasse! liebe grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karin,
    ich bin schon seit längerem eine stille Leserin auf Deinem Blog, aber heute möchte ich Dir endlich auch mal sagen, dass ich sehr gerne bei Dir vorbei schaue! Deine Strickanleitungen sind einfach schön, die kleine Möwe habe ich als "Lieberhaber rund ums Federvieh" schon alleine wegen des Namens nachgestrickt und liebe das Tuch heiß und innig! Vielen Dank für Deinen schön und liebevoll gestalteten Blog!
    Firlefanz sieht einfach klasse aus, ein wunderschönes Schmuckstück!
    Herzliche Grüße aus München
    Claudia
    PS: Mein Liebslingswort ist momentan "Klimbim" :-)!

    AntwortenLöschen